Herzlich Willkommen 

 

In diesem Bereich finden sich immer die neuesten Meldungen des PTSV Nordstern Singen - Schlatt. Wenn hier nichts Aktuelles steht, dann liegt das sicher daran, dass wir lieber trainieren und weniger gern schreiben.

 

Benötigen Sie weitere Informationen zu uns oder haben Sie spezielle Fragen? Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular.  

 

 

 Aktuelles:


CORONA-Virus (COVID-19):


Zurzeit ist ein Kurs- und Trainings- und Spielbetrieb unter folgenden Auflagen wieder möglich (Stand: 20.08.2021; Quelle: Information der Stadt Singen):


seit dem 16. August 2021 sind die wesentlichen Bestimmungen der neue

CoronaVO der Landesregierung BW in Kraft getreten.

Was gilt für den Sport?

Generell gilt beim Freizeit- und Amateursport in Sportstätten wie

Sportplätzen, Schwimmbädern, Fitnessstudios:

-Sofern gerade kein Sport getrieben wird, gilt in geschlossenen

Räumen die Maskenpflicht; im Freien, wenn nicht dauerhaft ein Abstand

von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann.

- Alle Sportlerinnen und Sportler müssen einen negativen

Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

-Die Testpflicht gilt nicht für Freizeit- und Amateursport in

Sportstätten im Freien, Badeseen mit kontrolliertem Zugang und

Freibädern sowie für Sport zu dienstlichen Zwecken, Reha-Sport,

Schulsport, Studienbetrieb und Spitzen- oder Profisport

- Bei Sport im Innenbereich, etwa in Fitness-Studios,

Schwimmbädern oder Sporthallen gilt für ungeimpfte Personen

Testpflicht!

Der/Die Veranstalter*in muss ein Hygienekonzept erstellen. Das

bedeutet, es ist schriftlich darzustellen, wie die Hygienevorgaben

umgesetzt werden sollen. Dazu zählt insbesondere:

- Die Einhaltung des Mindestabstandes und die Regelung von

Personenströmen.

- Die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen.

- Die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen.

- Die rechtzeitige und verständliche Information der Sportlerinnen

und Sportler über die geltenden Hygienevorgaben.

- Auf Verlangen müssen die Verantwortlichen das Hygienekonzept der

zuständigen Behörde vorlegen und über die Umsetzung Auskunft erteilen.

Die Kontaktdaten der Sportlerinnen und Sportler müssen

dokumentiert werden. Dazu zählen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und

Zeitraum der Anwesenheit und sofern vorhanden die Telefonnummer. Dies

kann entweder mit einschlägigen Apps wie Luca oder auch analog auf

Papier erfolgen. Wer seine Kontaktdaten nicht oder nicht vollständig

angeben möchte, darf am Training/Wettkampf nicht teilnehmen.

Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder

Gemeinschaftseinrichtungen dürfen genutzt werden.

- Bei der zulässigen Personenzahl zählt bei Sportangeboten, die

für Kinder bis einschließlich fünf Jahre bestimmt sind, wie

beispielsweise Eltern-Kind-Angebote oder bei Schnupperangeboten, eine

Begleitperson nicht mit.

- Für den Ausschank und Konsum von alkoholischen Getränken auf dem

Gelände der Sportanlage oder Sportstätte gelten die allgemein für die

Gastronomie geltenden Regelungen („Was gilt für die Gastronomie“).

- Sport zu dienstlichen Zwecken, Reha-Sport und Spitzen- oder

Profisport oder zu ähnlichen Zwecken ist allgemein gestattet.

- Der/Die Veranstalter*in ist für die Einhaltung der Vorgaben

verantwortlich.


Was gilt für Wettkampfveranstaltungen des Amateur-, Profi- und

Spitzensport?

Die Regelungen ergeben sich aus der Corona-Verordnung des Landes (§ 10)

und der Corona-Verordnung Sport (§ 4).

Generell gilt:

Generell bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und im

Freien, bei mehr als 5.000 Besucherinnen und Besuchern und/oder wenn der

Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen alle

Zuschauerinnen und Zuschauer einen negativen Antigen-Schnelltest, einen

Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen (3G).

Der/Die Veranstalter*in muss ein Hygienekonzept erstellen. Das

bedeutet, es ist schriftlich darzustellen, wie die Hygienevorgaben

umgesetzt werden sollen. Dazu zählt insbesondere:

-Die Einhaltung des Mindestabstandes und die Regelung von

Personenströmen und Warteschlangen auf Grundlage der räumlichen

Kapazitäten.

- Die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen.

- Die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen.

- Die Darstellung und Kapazität der örtlichen Infrastruktur

(Sanitäranlagen, Gastronomie, öffentlicher Personennahverkehr,

Individualverkehr).

- Die rechtzeitige und verständliche Information der Besucherinnen

und Besucher über die geltenden Hygienevorgaben.

- Bei Großveranstaltungen mit weniger als 5.000 Zuschauerinnen und

Zuschauern müssen die Verantwortlichen das Hygienekonzept der

zuständigen Behörde (Stadt Singen, Abteilung Sport, Bäder und

Verwaltung) vorlegen und über die Umsetzung Auskunft erteilen. Für den

Ligabetrieb in der Saison 2021/2022 ist das derzeitige Hygienekonzept

(vor allem Sport in geschlossenen Räumen) ggfs. zu überarbeiten und

vorzulegen.

- Bei mehr als 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauern müssen die

Verantwortlichen das Hygienekonzept zur Genehmigung dem örtlichen

Gesundheitsamt vorlegen.

-In geschlossenen Räumen gilt die Maskenpflicht.

-Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher müssen

dokumentiert werden. Dazu zählen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und

Zeitraum der Anwesenheit und sofern vorhanden die Telefonnummer. Dies

kann entweder mit einschlägigen Apps wie Luca oder auch analog auf

Papier erfolgen. Wer seine Kontaktdaten nicht oder nicht vollständig

angeben möchte, darf an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

- Wenn ein negativer Corona-Schnelltest erforderlich ist, muss

dieser vor Ort unter Aufsicht der/des Veranstalterin/Veranstalters

durchgeführt werden,

- im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des

Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung

oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgen oder

- von einem Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 der

Coronavirus-Testverordnung (Corona-Teststation) vorgenommen oder

überwacht werden.

- Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein.

- Bei Schülerin oder Schüler einer Grundschule, eines

sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der

Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule reicht die

Vorlage des Schülerausweises.

- Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind von der Testpflicht

ausgenommen.


Hallenbelegungsplan
Stand 09.2020
Hallenbelegungsplan 2020-2021 Gesamt.pdf (619.21KB)
Hallenbelegungsplan
Stand 09.2020
Hallenbelegungsplan 2020-2021 Gesamt.pdf (619.21KB)
Teilnehmerliste
Teilnehmerliste für Kurse
29.06.2020 - Vordruck_Nachweis Teilnehmer.pdf (107.07KB)
Teilnehmerliste
Teilnehmerliste für Kurse
29.06.2020 - Vordruck_Nachweis Teilnehmer.pdf (107.07KB)


 



 

 

 

     Kontakt: